Biographie

Wie wurde Coretta Kurth zur Musikerin?

Als Kind/Jugendliche:

Geigenunterricht

Klavierunterricht

Gesangsunterricht

Altenberger Domkantorei

Stipendium an der Rheinischen Musikschule Köln für Jazzgesang bei Manfred Billmann

Big Band der Rheinischen Musikschule Köln

Danach: 

Jazzgesangsstudium in Amsterdam

Meisterkurse/Fortbildungen für Jazz/Gesang:

Bob Stolloff, Christa Schwertsik, Linda Sharrock, Ali Gagl,  Wolfgang Puschnig, Peter Herboldsheimer, Michael Villmow, Ines Reiger, Michelle Friedman, Mirjam Fuchsberger

Für A-Cappella: The Real Group, Erik Sohn, Michelle Weir, Matthias Becker

Sprechunterricht: Julia Stemberger

Sonstige Ausbildungen:

Tuina Massage (chinesische Heilmassage)

Dipl. Biodynamische Craniosacralarbeit

Sivananda Yogalehrerin

Dipl. Mentaltrainerin

Fortbildungen bei : Altenmüller, ……

 

 

In Köln ( bis 2001): 

Unterrichtete Coretta an der Offenen Jazzhausschule Köln

Singt u.a. a-cappella mit „Voices Divine“ und „Sunny Side up“

In Wien (seit 2001) :

Unterrichtete Coretta an der Musikschule der Stadt Wien Jazz- und Musicalgesang

Unterrichtet Coretta an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien

Gründete und leitete Coretta von 2002- 2012 “ Velvet Voices“

Nimmt Coretta insg. 5 Kinderlieder CD s auf.

Singt Coretta in verschiedenen Formationen, siehe Projekte